Büro


Bild: Welle-Möbel, Campo

  In einem Büro sollten alle Dinge Ihren Platz finden. Ein gut geplantes und gestaltetes Büro ist die halbe Miete.

Schnell können Akten, Post und sonstige Notizblätter herumfliegen.

Daher gilt auch hier: schaffen Sie unbedingt Ordnung!

Es gibt nichts Unangenehmeres als ein unaufgeräumtes, unübersichtliches Büro, was letztendlich gestautes Qi bedeutet.

Dies kann sich dann unter anderem in chaotischen Arbeitsverhältnissen bemerkbar machen. 

Äußere Ordnung führt immer zu Ordnung im Inneren und somit werden Sie entspannter und vor allem kontrollierter bzw. übersichtlicher Ihrer Arbeit nachgehen  können.


Bild: Paschen Bibliotheken

Des Weiteren sollten Sie geschlossene Bücherregale offenen Regalen bevorzugen, die sich in der unmittelbaren Nähe des Arbeitsplatzes befinden.

Sie können aber auch alle Bücher bzw. Akten an die vordere Kante des Regals schieben, so dass keine freien Kanten "Spitze Pfeile"-Qi senden können.

Sie werden sehen, dass sich das Bedürfnis des ständigen Aufstehens und Ablenken durch anscheinend „wichtigere“ Dinge deutlich reduzieren wird.

 

Bild: Paschen Bibliotheken

Bei der Positionierung des Schreibtisches sollten Sie darauf achten, dass sich eine stärkende Wand im Rücken befindet, die gleichzeitig zulässt, dass Sie die Tür im Blick behalten können.

Das Unterbewusstsein registriert, wenn man von hinten „angreifbar“ ist.

Sollte beides nicht möglich sein, können Sie auch einen Spiegel vor sich aufhängen, so dass Sie dann die Tür durch den Spiegel im Blick haben. 


Bild: Welle-Möbel Büro, Hyper

Andere mögliche Lösungen, die den Rücken schützen, wären auch ein Paravent oder eine andere Art von Regal-Trennwand.

Alle illustrierten Möbel sind bei Möbel Leyendecker, im Bonner Wall 108, 50677 Köln erhältlich

Top